×

    Saunen und Dampfbäder unserer Therme in Bad Füssing

    In unserer Johannesbad Therme Bad Füssing haben Sie im 2. Stock die Wahl: Finnische Sauna, Römisches Schwitzbad, Osmanischer Badetempel, Bad Füssinger Schwitzstube oder Indisches Kristallblüten-Dampfbad.

    Die intensive Wärme beim Saunieren und Dampfbaden steigert Ihre Vitalität, wirkt entspannend und hat viele wünschenswerte Auswirkungen auf den Körper. Richtiges Saunieren kann unter anderem das Immunsystem stärken und Stoffwechsel, Herz-Kreislauf-System und Blutdruck positiv beeinflussen.
    Legen Sie zwischen den Saunagängen in unseren neuen Ruheräumen oder auf unserer 150 qm großen Dachterrasse eine Pause ein. Gerne informieren wir Sie im Folgenden über die Eigenschaften unserer verschiedenen Saunen.

     

    • Römisches Schwitzbad (50° C) mit 50% Luftfeuchtigkeit
      Römisches Schwitzbad (50° C) mit 50% Luftfeuchtigkeit
    • Osmanischer Badetempel (50° C) mit Farbenspiel
      Osmanischer Badetempel (50° C) mit Farbenspiel
    • Finnische Sauna (90° C) mit vitalisierenden Aufgüssen
      Finnische Sauna (90° C) mit vitalisierenden Aufgüssen
    • Bad Füssinger Schwitzstube (85° C) mit 20% Luftfeuchtigkeit
      Bad Füssinger Schwitzstube (85° C) mit 20% Luftfeuchtigkeit
    • Saunacafé im 2. OG – Genießen und Stärken
      Saunacafé im 2. OG – Genießen und Stärken

     

    Römisches Schwitzbad

    Das Römische Schwitzbad zeichnet sich dadurch aus, dass die Temperatur mit 50° C relativ niedrig ist und somit auch empfindsame Personen diese Sauna nutzen können. Zudem liegt die Luftfeuchtigkeit bei lediglich 55 %, diese Form der Sauna wird auch Laconium genannt.

    Durch die Erwärmung beginnt der Körper nach kurzer Zeit zu schwitzen, die Durchblutung wird angeregt und der Blutdruck reguliert. Der Körper beginnt zu entschlacken und zu entgiften, wobei dieser Effekt erst nach circa 15 Minuten auftritt. Die Dauer des Saunagangs sollte dabei jedoch nach dem eigenen Wohlbefinden ausgerichtet werden.

    Marmor-Säulen und ein Wandgemälde mit römischen Motiven sorgen für eine klassische antike Atmosphäre. Ein flackernder Sternenhimmel sorgt für zusätzliche Entspannung.

     

    Finnische Sauna

    Im Gegensatz zum Römischen Schwitzbad ist unsere Finnische Sauna wesentlich heißer, die Temperatur beträgt circa 90° C. Die Luftfeuchtigkeit ist dabei sehr gering und liegt zwischen 10-20 %. Ganz wie in Finnland überzeugt unsere Sauna durch eine rustikale und dennoch gemütliche Atmosphäre mit viel Holz. Das Holz dient nicht nur der Optik, sondern gibt die Wärme der Sauna als Strahlungswärme wieder ab. Zudem wird auch die Luftfeuchtigkeit dosiert an die Umgebung abgegeben.

    Vitalisierende Aufgüsse tuen ihr übriges, um eine tolle Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen und somit für totale Entspannung zu sorgen.

     

    Bad Füssinger Schwitzstube

    Ähnlich wie die Finnische Sauna ist die Bad Füssinger Schwitzstube mit viel Holz gestaltet und hat einen eher urigen Charme. Der grüne Kachelofen sorgt für eine Temperatur von 85° C, die Luftfeuchtigkeit beträgt circa 20 %. Genießen Sie zudem den herrlichen Geruch von Kiefernholz und entspannen Sie in unserer Schwitzstube!

     

    Osmanischer Badetempel

    Unser Osmanischer Badetempel entführt Sie in ein Märchen aus 1001 Nacht und erinnert an einen orientalischen Hamam. Kobaltblaue, goldene und zitronengelbe Farben sorgen für eine zusätzlich beruhigende und authentische Atmosphäre. Bei 50° C können Sie in den Sitznischen entspannen, die Deckenlichter mit Farbwechsel bilden dabei einen weiteren Blickfang.

     

    Indisches Kristall-Blütendampfbad

    Bei 46° C und 80 % Luftfeuchtigkeit kommen Sie in unserem Indischen Kristall-Blütendampfbad ins Schwitzen. Die etwas niedrigeren Temperaturen des Dampfbads werden von Besuchern als sehr angenehm empfunden.

    Gesundheitlich hat das Dampfbad den Vorteil, dass rheumatische Beschwerden gelindert und zudem Muskelverspannungen gelöst werden können. Auch die Atemwege profitieren durch die Befeuchtung der Schleimhäute.

    Ähnlich wie bei einer klassischen Sauna sollte beim Dampfbad auf die Länge der Sitzung geachtet werden. Diese sollte nicht länger als 15 Minuten dauern, um Kreislaufprobleme zu verhindern.

     

    Ruheräume der Johannesbad Therme

    Egal für welche Sauna oder welches Dampfbad Sie sich letztlich entscheiden, achten Sie unbedingt auf ausgiebige Pausen. In der Johannesbad Therme stehen Ihnen hierzu zahlreiche Ruheräume zur Verfügung.

    So haben Sie etwa die Möglichkeit, auf unserer 150 qm großen Dachterrasse mit zahlreichen Liegestühlen zu entspannen. Ein Panorama-Ruheraum bietet zudem einen tollen Blick auf unsere Therme und deren zahlreiche Becken.

    Im zweiten Stock erwarten Sie zudem mehrere thematisch gestaltete Ruheräume. Ob im asiatischen Flair oder in einem Beduinenzelt, hier erleben Sie Ruhe und Erholung. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer gesonderten Seite über unsere Ruheräume.

      

    Abkühlung nach dem Saunieren

    Neben der Wärme ist selbstverständlich die Abkühlung ein wichtiger Teil des Saunaerlebnisses. Das Abkühlen sorgt nicht zuletzt für einen positiven gesundheitlichen Effekt. In der Johannesbad Therme bieten wir Ihnen hierzu zahlreiche Möglichkeiten zur Abkühlung. Unsere Iglu-Eisgrotte empfängt Sie mit kühlen minus 3° C, abgehärtete Saunagänger erwartet eine kühle Abreibung mit Crushed Ice. Das Angebot wird durch Gießkübel und Kneippschläuche abgerundet.

    Eine weitere Erfrischung für den ganzen Körper finden Sie in den kalt-warmen Erlebnisduschen. Kneippfreunden empfehlen wir den Storchengang im Fußtretbecken im Außenbereich der Therme.

     

     

    Info: Öffnungszeiten & Preise